3 Tipps zur Krise und Restrukturierung

Jede Krise schließt auch die Chance zur Veränderung ein. Gelingt es dem Unternehmen sich in der Krise neu zu entwickeln, geht es vielfach gestärkt daraus hervor. 

Genau dies ist auch der Ansatz eines Restrukturierungs- oder Sanierungsberaters in einem Unternehmen. Die Unternehmer stellen sich häufig die Frage, wie es möglich sein soll, aus diesem vielleicht tiefen Tal zu entkommen. 

Drei Tipps, wie sie den Weg aus der Krise schaffen können: 

1. Analysieren Sie ehrlich die Ursachen der Krise 

Ich erlebe immer wieder die Situation, dass der Unternehmer schon seit vielen Jahren keine Gewinne erzielen und auch in jedem Jahr einen Grund dafür nennen kann. Häufig bleibt aber die Gesamtbetrachtung außen vor. Setzen Sie sich mit den Schwierigkeiten und der Entwicklung des Unternehmens auseinander. 

Untersuchen Sie ehrlich die Ursachen der Krise? Woran liegt es wirklich, dass das Unternehmen am Markt nicht mehr angenommen wird? Ist das Geschäftsmodell überhaupt noch tragfähig? Nur wer die Ursachen seiner Unternehmenskrise kennt, kann die richtigen Entscheidungen zu Veränderungen beginnen und das Unternehmen neu aufstellen. 

2. Nutzen Sie Ihre Mitarbeiter und Partner zur Unterstützung

Viele Unternehmer scheuen sich auch offen und ehrlich die Situation mit ihren Mitarbeitern oder sonstigen Partnern (Banken oder Lieferanten) zu besprechen. Der Unternehmenskrise haftet oftmals noch das Stigma des Versagens an. Dies ist in unserer digitalen und globalen Welt schon lange nicht mehr so. Krisen haben vielfältige Gründe und kein Unternehmer ist davor gefeit. 

Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass die wichtigsten Partner und Mitarbeiter das Unternehmen auch in der schwierigen Phase unterstützen. Sprechen Sie mit ihnen und versuchen Sie gemeinsam Lösungen zu finden. Ihre Mitarbeiter möchten nicht nur ihren Arbeitsplatz behalten, sie möchten diesen auch mitgestalten. Nutzen Sie deren Kompetenzen, um gestärkt aus der Krise zu kommen.     

3. Planen Sie Ihre Liquidität

Der häufigste Insolvenzgrund ist die Zahlungsunfähigkeit. Es ist verständlich, dass die Unternehmer nicht die formal juristische Bedeutung des Begriffes kennen können. Jedoch zeigen sich Zahlungsschwierigkeiten oft schon weit vor der Zahlungsunfähigkeit. 

Die größte Herausforderung ist die Planung der Liquidität im Unternehmen. Nutzen Sie daher einfache Werkzeuge, die die voraussichtliche Entwicklung Ihres Kontostands abbilden. Dazu gehören die Fragen:  

Wann erwarten Sie die Zahlungen Ihrer Kunden?

Wann müssen Sie Ihre Lieferanten bezahlen?

Welche regelmäßigen Zahlungen werden abgebucht / gezahlt?

Reicht meine Linie aus, um die Zahlungen immer abzudecken?

Ich nutze in der Beratung hierzu ein Tool zur wöchentlichen Liquiditätsplanung. Dies ist ein überschaubarer Zeitraum, der sich gut planen lässt. Wichtig ist hierbei aber nicht akademisch genau zu planen. Treffen Sie Annahmen, die Ihre Situation bestmöglich abbilden. 

Es ist nicht wichtig, ob der Kontostand nach x-Wochen wirklich genau getroffen wurde. Es ist wichtig zu erkennen, wann Ihre Mittel nicht mehr ausreichen und bereits heute Maßnahmen einzuleiten, um die Lücke zu schließen. 
Thomas Schader

Geschäftsführer Succeed Gesellschaft zur Unternehmenssteuerung mbH

Kurzprofil Succeed: 

Die Succeed GmbH ist eine Beratungsgesellschaft, die sich auf die Beratung von klein und mittelständischen Unternehmen spezialisiert hat. Wir verstehen den Mittelstand und konzentrieren uns in der Beratung auf die Bereiche: 

1.Restrukturierung- und Sanierungsberatung
2.Unternehmensnachfolgeberatung
3.Franchiseberatung
4.Finanzierungsberatung 

Wir unterstützen die Unternehmen und verstehen unsere Beratung als Hilfe zur Selbsthilfe. Das Unternehmer kann dabei von unserer Erfahrung profitieren, die wir seit 1995 aufgebaut haben. Unabhängig von der Branche des Unternehmens konzentrieren wir uns auf die betriebswirtschaftlichen Belange im Unternehmen. Durch die vielen Jahre unserer Unternehmensgeschichte konnten wir Unternehmen in vielen Branchen unterstützen. Dies hat unseren Blick über den Tellerrand der jeweiligen Branche geschärft und davon profitieren unsere Kunden. 

KRISE UND RESTRUKTURIERUNG

IHRE ANSPRECHPARTNER

Thomas Schader

Thomas Schader

geschäftsführender Gesellschafter, Dipl.-Kfm.

Krisenberatung, Bauwirtschaft, Unternehmensnachfolge

Werner Broeckmann

Werner Broeckmann

geschättsführender Gesellschafter

Bauwirtschaft, Krisenberatung

WEITERE BERATUNGSBEREICHE

Franchise

Cras ultricies ligula sed magna dictum porta. Praesent sapien massa, convallis a pellentesque nec, egestas non nisi. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere.

Bauwirtschaft

Cras ultricies ligula sed magna dictum porta. Praesent sapien massa, convallis a pellentesque nec, egestas non nisi. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere.

Unternehmensnachfolge

Cras ultricies ligula sed magna dictum porta. Praesent sapien massa, convallis a pellentesque nec, egestas non nisi. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere.

Kontakt

Schreiben Sie uns!

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen persönlichen Beratungstermin, um Sie und Ihr Unternehmen kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen Ihre nächste Herausforderung zu meistern.

6 + 9 =

Kontakt

+49 (0)60 71 / 20 05 50
info@succeed.gmbh

Schloßgartenweg 3
64807 Dieburg, Deutschland